Youtube  

Beispiel Shop

Skip to Main Content »

Willkommen! Anmelden Mein Konto

Warenkorb

0 Artikel

Lieferung & Service

You're currently on:

Presse

Hier finden Sie Presseberichte über DVDs von pferdia tv, Thomas Vogel, deren Autoren und anderer Produkte etc.

Rezension: At home with Carl Hester

Mittwoch, 13. Juni 2012 14:00:00 Europe/Berlin

Rezension: At home with Carl Hester

Beim CDI4* am Schindlhof war Carl Hester mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen der erfolgreichste Reiter des Turniers. Gemeinsam mit seinem grandiosen Rapphengst Uthopia zählt der sympathische Brite zum engsten Favoritenkreis auf eine Einzelmedaille für die Olympischen Spiele in London. Doch worin liegt das Erfolgsgeheimnis des sechsfachen britischen Meisters? Eine Antwort darauf gibt die Horse & Country-DVD „At home with Carl Hester“.

Carl Hester

© Horse & Country TV

Dressur auf höchstem Niveau – kann das Pferd und Reiter denn überhaupt Spaß machen? Wenn man Carl Hester und seinem Team bei ihrer täglichen Arbeit zusieht, möchte man meinen: Ja!

Es ist ein beschauliches Leben, das der zweifache Vizeeuropameister von Rotterdam, auf seinem Hof im verträumten Newent in der englischen Grafschaft Gloucestershire führt. Vor sieben Jahren hat sich Carl Hester mit Oaklebrook Mill den Traum vom eigenen Stall erfüllt. Die Pferde leben in bester britischer Tradition in englischen Boxen, Außenboxen mit Blick in den Innenhof, auf dem sich neben den eifrigen „Grooms“ jede Menge Federvieh – Perlhühner und gerettete Legebatteriehennen -, Katzen und Hunde tummeln. Sogar ein vorlauter Kakadu, der auch schon mal den einen oder anderen Besucher heftig in den Finger gebissen hat und seither keinen Besuch von Fremden mehr empfangen darf, hat hier in einer geräumigen Volière sein zu Hause gefunden und zählt zu Carls besonderen Lieblingen. Das gut 12 Hektar große Anwesen bietet genügend Platz für alle – auch die Pferde. Die mit üppigem Grün bewachsenen Koppeln und Weiden sind hier nicht nur bloße Zierde, sie werden täglich ausgiebig genutzt – auch von den ganz großen Krachern. Und davon hat Carl Hester gleich mehrere im Stall. Allen voran die beiden Shootingstars der vergangenen EM, der elfjährige niederländisch gezogene Hengst Uthopia, liebevoll Uti genannt und der um ein Jahr jüngere KWPN-Wallach Valegro, „Blueberry“, mit dem Hesters Bereiterin, Charlotte Dujardin, kürzlich in Hagen (GER) einen neuen Weltrekord im Grand Prix Spécial (88,02 Prozent) aufgestellt hat. Für Carl Hester, der vor seiner Karriere als Weltklasse-Dressurreiter im Vielseitigkeitssport seine Erfahrungen sammelte, ist es wichtig, die Pferde so artgerecht wie möglich zu halten. Viele Probleme würden sich durch ausreichend Koppelgang von selbst lösen, ist der Brite überzeugt. Dafür nimmt er auch gelegentlich auftretende Blessuren gerne in Kauf. Manche seiner Pferde beziehen sogar nur in Ausnahmefällen den Stall, wie der achtjährige Don Ruto-Sohn Nip Tuck. Der mit sehr überschäumendem Temperament ausgestattete Wallach lebt auf der Weide, die er nur für die Trainingseinheiten, tierärztliche Besuche und den Hufschmied verlässt.

Während der etwas zwei Stunden, die die DVD dauert, wird vor allem klar: Eine der wichtigsten Zutaten für Carl Hesters Erfolg ist der Spaß. Und den sollen nicht nur die Menschen bei ihrer – zugegebenermaßen harten - Arbeit haben, sondern natürlich auch die Pferde. Entsprechend abwechslungsreich wird der Alltag der Vierbeiner gehalten. Trainiert wird vier Mal die Woche an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Die restliche Zeit gehen die Pferde ausreiten oder auf die Koppel. Die Einheiten werden kurz und knackig gehalten, stundenlanges Exerzieren von Lektionen wird man hier vergebens suchen. So pferdefreundlich kann Dressur auf höchstem Niveau sein! Die vierbeinigen Top-Athleten danken es mit absoluten Spitzenleistungen und, wenn alles gut läuft, vielleicht in diesem Sommer sogar mit einer olympischen Medaille.

Über die DVD


"At home with Carl Hester" gibt einen exklusiven und sehr persönlichen Einblick in das Leben eines des erfolgreichsten und populärsten britischen Pferdesportlers. In fünf Folgen wird mit viel Charme und Humor erzählt, wie viel Arbeit hinter einem Ausbildungsbetrieb auf Top-Niveau steckt und wie wichtig ein perfekt eingespieltes Team aus Bereiterin, Pflegerinnen, Hufschmied, Dentist, Tierarzt, Physiotherapeutin, Ernährungsberaterin und Sattlerin für den Gesamterfolg ist. Wer auf der Suche nach einer Trainingsanleitung ist, wird auf dieser DVD nicht fündig – dennoch erfährt der Zuseher viele interessante Details über die Trainings- und Ausbildungsphilosophie von Carl Hester.

Obwohl die Protagonisten der 2010 gedrehten Horse & Country-Serie großteils sehr deutlich sprechen, sollte der Zuseher sattelfest im Englischen sein – dann ist die zweistündige DVD samt Bonusmaterial ein echter Leckerbissen für Dressur- und Pferdefreunde.


Gerne können Sie die DVDs von Herrn Hester hier bestellen!

At home with Carl Hester Carl Hester's Fantastic Elastic Masterclass

Autor: Pamela Sladky vom 13.06.2012
Quelle: www.pferderevue.at

Posted in 0 By Pamela Sladky

Cavallo Mai 2012 - Pferdekenner Uta Gräf

Mittwoch, 18. April 2012 15:17:44 Europe/Berlin

Uta Gräf Uta Gräf weiß, wie man Pferde zu Höchstleisungen motiviert.... Hier ein Artikel aus der Fachzeitschrift "Cavallo" : Quelle: "Cavallo", Ausgabe 5/2011.pdf

Posted in 0 By Pferdia Pferdia

EQUUS-Artikelserie: Bioresonanz - Die andere Heilmethode

Montag, 22. August 2011 11:39:57 Europe/Berlin

Dieser Informationsfilm wendet sich an interessierte Pferdezüchter- und besitzer. Er ist in drei Teile gegliedert: Erklärung der Biophysikalischen Grundlagen, Anwendung in der Tiermedizin anhand von Behandlungsbeispielen und Fallbeispiele aus der EQUUS-Artikelserie...

Zum Artikel: Quelle: "EQUUS", Ausgabe 03.2011.pdf

Gerne können Sie die DVD >hier< bestellen!

Posted in 0 By pferdia tv

Pferde im Visier 4/2011: Das Pferd ist dein Spiegel

Freitag, 19. August 2011 16:00:00 Europe/Berlin

 Mentales Training, die eigene Leistung zu verbessern... Hier ein Artikel aus der Fachzeitschrift "Pferde im Viesier" : Quelle: "Pferde im Visier", Ausgabe 4/2011.pdf

Gerne können Sie das Buch >hier< bestellen!

Posted in 0 By pferdia tv

Equus Ausgabe 02/2011: Reiten gut erklärt

Montag, 16. Mai 2011 16:53:15 Europe/Berlin


Equus Ausgabe 02/2011

Posted in 0 By Pferdia Pferdia

Pferde im Visier Ausgabe 4/2010

Montag, 30. August 2010 10:00:00 Europe/Berlin

Pferde im Visier Ausgabe 4/2010 Seite 14-15 und Seite 18-19 Ausgabe 4/2010

''Do it with a gentle Touch'', mit dieser Philosophie erreicht Peter Kreinberg (58 Jahre) im Umgang mit den Pferden stets die besten Resultate. In seinen Seminaren vermittelt er genau dies - und selbstverständlich Reitweisen übergreifend.

Seite 14 - 15

Seite 18 - 19

Posted in 0 By Pferde im Visier

Das Pferd der beste Richter!

Freitag, 18. Dezember 2009 15:00:00 Europe/Berlin

Pferde im Visier (P i V)

Das Pferd - der beste Richter! Reitkunst und Biomechanik intepretiert durch Philippe Karl und Dr. Gerd Heuschmann

Zum Artikel, Quelle: "Pferde im Visier", Seite 24, Ausgabe 6/2009.pdf

Zum Artikel, Quelle: "Pferde im Visier", Seite 25, Ausgabe 6/2009.pdf

Posted in 0 By pferdia tv

St. Georg Special Hallenspaß 12/09

Dienstag, 1. Dezember 2009 01:00:00 Europe/Berlin

St. Georg 12/2009 Seite 44-59 Ausgabe 12/2009

Langeweile? Nein Danke Wintertraining findet meist in der Halle statt: ständig vier Wände vor der Nase und das immergleiche Programm. Das muss nicht sein - wie man mit Kegeln, Blöcken, Stangen und Co. Schwung in den Trainingsalltag bringt, hat ST.GEORG gemeinsam mit den beiden Olympioniken Ingrid Klimke und Karsten Huck, Reitlehrern udn Reitern zusammengestellt. Jetzt kann der Winter kommen!

Seite 44 - 45

Seite 46 - 47

Seite 48 - 49

Seite 50 - 51

Seite 52 - 53

Seite 54 - 55

Seite 56 - 57

Seite 58 - 59

Posted in 0 By pferdia tv

36 Hufe für die wahre Lehre

Mittwoch, 21. Oktober 2009 13:00:00 Europe/Berlin

Oktober 2009 Das war der Monat der Ingrid Klimke: Deutsche Meisterin, Bundeschampionesse und MedienCup-Zweite. Alles ganz einfach: Richtig reiten reicht! Wie, das steht im Buchklassiker „Grundausbildung des jungen Reitpferdes“. Der wurde jetzt verfilmt, Hauptdarstellerin – richtig, Ingrid Klimke. ST.GEORG war „am Set“.

Zum Artikel, Quelle: "St. Georg", Ausgabe Oktober 2009.pdf

Posted in 0 By St. Georg

Reiten ist Kunst, kein Sport - Anja Beran

Donnerstag, 1. Oktober 2009 16:00:00 Europe/Berlin

Pegasus Ausgabe 10/2009 Seite 36-39

Das Stichwort zu Anja Beran ist "Respekt". "Aus Respekt" vorm Pferd plädiert sie dafür, dass sich bei der Ausbildung von Ross und Reiter jede Menge Zeit zu nehmen.

Seite 36-39

Posted in 0 By Pegasus

Ingrid Klimke: Vertrauen ist besser

Dienstag, 8. September 2009 13:00:00 Europe/Berlin

Ingrid Klimke & Primus Olympiasiegerin Ingrid Klimke bereitet sich auf die EM der Vielseitigkeitsreiter in Frankreich vor – nach dem bewährten Trainingskonzept, das ihren Vater Reiner Klimke zum erfolgreichsten Reiter aller Zeiten machte.

Zum Artikel, Quelle: "DB mobil", Ausgabe September 2009.pdf

Fotos: Holger Schupp/HORSE MEDIA, Sven Simon/IMAGO

Posted in 0 By DB mobil

Jean-Francois Pignon: Der Künstler

Mittwoch, 1. Juli 2009 15:00:00 Europe/Berlin

TITEL VOM BILD Jean-Francois Pignon gehört zu den aktuellen Stars der Freiheitsdressur und hat weltweit viele Bewunderer. Wie man ihn auch nennen mag, Dresseur oder Flüsterer: Mit seiner Kunst verzaubert er jeden, auch Nichtreiter. In diesem Buch, das seine Lebensgefährtin geschrieben hat, kann der Leser Jean-Francois' Beginn mitverfolgen, ihn als Ehemann und Familienvater, aber auch als Star auf der Showbühne kennenlernen. Einen großen Platz nehmen hier auch seine Pferde ein, die einzeln vorgestellt werden. Pignon nimmt den Leser mit auf eine Reise: wie er die Liebe zu Pferden entdeckte oder wie er die Lektionen mit diesen trainiert. Spannend: Der Leser kann in seine Fußstapfen treten und die Grundlagen der Freiheitsdressur erlernen, die Pignon sich in vielen Jahren mit Erfolgen und Niederlagen selbst erarbeitet hat. Nicht zu vergessen sind die wunderschönen Fotos. Ein tolles buch, nicht nur für Pignon-Fans. Buchprüferin Katharina Schön

Quelle: Das Pferdemagazin PEGASUS Freizeit im Sattel Ausgabe Juli 2009

Posted in 0 By Pferdia Pferdia

Claus Teslau: Physiotherapie verstehen

Sonntag, 1. März 2009 14:25:27 Europe/Berlin

Claus Teslau, Tierheilpraktiker, Pferdephysiotherapeut und Trainer (FN) Fahren hat mit pferdia tv eine DVD herausgebracht, die detailliert die Diagnose von Muskelproblemen bei Pferden erläutert und die Möglichkeiten der Stresspunktmassage aufzeigt. Dazu finden sich zum Ende des Films auch Erklärungen zu weiteren physiotherapeutischen Behandlungsmethoden.

Zum Artikel, Quelle: Pferd & Wagen, Ausgabe Feb./März 2009.pdf

Posted in 0 By Pferdia Pferdia

Aktueller Voltigierzirkel 02/09

Sonntag, 1. Februar 2009 06:00:00 Europe/Berlin

Aktueller Voltigierzirkel 02/2009 Seite 38-39 Ausgabe 02/2009

Ich lerne Voltigieren
Unter diesem Titel ist das Buch von Janine Oswald im Kosmos Verlag neu erschienen und liest sich wie eine begeisterte Liebeserklärung eines jungen Mädchens an unseren schönen Sport

Biomechanik und Physiotherapie für Pferde
Die Autorin Helle Katrine Kleven bringt unter diesem Titel im FNverlag das Nachfolgebuch ihres 2000 erschienenen Bestsellers >>Physiotherapie für Pferde<< heraus.

Seite 38 - 39

Posted in 0 By pferdia tv

Peter Kreinberg und der "Gentle Touch"

Sonntag, 1. April 2007 15:00:00 Europe/Berlin

Freizeit Reiter Ausgabe 04/2007 Seite 11-15

Neue Wege mit alten Werten.

Praxisbezogen & reitweisenunabhängig: Peter Kreinbergs neues Ausbildungskonzept.

Zum Artikel

Posted in 0 By Freizeit Reiter
Fritz Stahlecker nutzt mit seiner Hand-Sattel-Hand-Methode Lerneifer und Aufnahmefähigkeit junger Pferde, um schon im Alter von drei bis vier Jahren an der Hand Bewegungsabläufe bis hin zu den anspruchsvollsten Dressurlektionen zu üben. Pegasus hat sich mit ihm über seine Arbeit unterhalten.

Zum Artikel, Quelle: Pegasus Freizeit im Sattel, März 2007.pdf

Posted in 0 By Pegasus

Über den Tellerrand geschaut

Sonntag, 11. März 2007 12:08:31 Europe/Berlin

Häufig sind es nur einige Szenen, kurze Momente, die einen Film aus der Masse herausragen lassen. Marilyn Monroe im weißen Kleid überm U-Bahnschacht. Leonardo Di Caprio und Kate Winslet am Bug der Titanic - Gänsehaut. Nun mag der Vergleich zwischen den Hollywood-Größen und einem Pferdefilm hinken. Aber nur etwas. Der Titel "Die feine Dressur" zeigt dass es sich um ein ambitioniertes Projekt handelt.

Anja Beran, deren Reiterei vor allem durch den Portugiesen Manuel Jorge de Oliveira - der auch ausreichend zu Wort kommt - geprägt ist, gibt anhand verschiedener Pferde, die unterschiedliche Lektionen beherrschen, einen Eindruck davon, was sie unter "feiner Dressur" versteht. Auf den ersten Blick ist das vor allem minimaler Kontakt zum Pferdemaul. Die Zügel hängen eigentlich ständig durch - "Légèreté", die unendliche Leichtigkeit des Dressurreitens ist das Ziel. Das kann man mögen oder nicht, was aber besagte Gänsehaut auf den Plan ruft, das sind die Aufnahmen eines nur am Kappzaum piaffierenden Lusitano-Hengsten. Die Leichtigkeit, mit der der Dunkelfuchs die Lektion zeigt und die Nahaufnahmen, die zeigen, welche Muskeln dabei arbeiten, sind einmalig! Ergänzt wird die DVD durch ein halbstündiges Special: Hierin wird der Ausbildungsgang des als unreitbar verschrienen achtjährigen Westfalenwallach Flamingo gezeigt. Erst läuft er steif durch die Bahn, ein Dreivierteljahr später piaffiert er schon recht ansprechend. Ergänzend referiert Tierarzt Dr. Gerd Heuschmann über die anatomischen Vorraussetzungen.

Der Film mag den "reinen Sportreiter" auf den ersten Blick vielleicht nicht fesseln, aber auf den zweiten Blick lässt sich sicherlich einiges bei der Arbeit an der Hand oder auch in der Galopparbeit (etwa die deutliche Außenstellung auf dem Zirkel) ins Heimtraining einbauen. Über den Tellerrand zu gucken hat noch nie geschadet.

Posted in 0 By pferdia tv

Reiterjournal 11/06 Kurskorrektur

Mittwoch, 1. November 2006 01:00:00 Europe/Berlin

Reiterjournal 11/2006 Seite 84-85 Ausgabe 11/2006

Wo kommen wir hin ohne Kurskorrektur?Ausbildung von Dressurpferden: Fritz Stahlecker fordert die Rückbesinnung auf die Reitweise Otto Lörkes

Seite 84 - 85

Seite 86 - 87

Posted in 0 By pferdia tv

Pferde und Kinder als Hauptdarsteller

Sonntag, 1. Januar 2006 01:00:00 Europe/Berlin

Im Landkreis Verden wird ein Film über den Umgang mit Pferden gedreht. Elf Kinder und sechs Ponys sind die Hauptdarsteller beim neuesten Projekt der Vökerser Produktionsfirma pferdia tv, dem Lehrfilm Der Angie-Reitkurs - Kinder und Pferde werden Freunde - ab Oktober als DVD erhältlich.

Die lokale Presse war aktiv dabei, lesen Sie mehr...
Verdener Nachrichten Mai 2006
Verdener-Aller-Zeitung Juni 2006

Posted in 0 By pferdia tv

Der Macher der feinen Art - Rudolf Zeilinger

Freitag, 1. Oktober 1999 16:00:00 Europe/Berlin

Reiter Praxis Ausgabe Herbst 1999

Zum Artikel

Posted in 0 By Reiter Praxis - Das Magazin

Das große PFERDEMARKT-Portrait

Dienstag, 1. September 1998 15:00:00 Europe/Berlin

Pferdemarkt Ausgabe 3/4 1998 Seite 49/50

Es war einmal: Inge Vogel wird in einem Firmenportrait im "Pferdemarkt" Ende der 90ziger Jahre vorgestellt.

Zum Artikel

Posted in 0 By Pferdemarkt Fachblatt für alle Pferdefreunde

Pferde Fahren Sport

Dienstag, 30. August 1994 14:06:44 Europe/Berlin

TV heißt hier nicht Television, sondern hinter diesen Initialen verbirgt sich der firmengründer Thomas Vogel mit seiner Firma ''TV-Produktion und Videoverlag Thomas Vogel'', gegründet im Jahr 1989.

Pferde Fahren Sport 6/94 Seite 38-39

Seite 38-39

Posted in 0 By pferdia tv

Sports Magazin 1989

Freitag, 27. Januar 1989 13:52:43 Europe/Berlin

Springreiten in der Diskussion Oktober 2009

Zum Artikel, Quelle: "Sports", Ausgabe 1989.pdf

Posted in 0 By pferdia tv
 

Warenkorb

0 Artikel

Lieferung & Service